VW Golf 5 R32, VW Golf 6 GTI, VW Passat R36, Audi TTS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Golf 5 R32, VW Golf 6 GTI, VW Passat R36, Audi TTS

      Hallo zusammen

      Ich bin auf der Suche nach einem Auto, welches ich zwar für die tägliche Fahrt zur Arbeit benötige (ca. 25km mit einigen Höhenmetern und Kurven), aber doch vor allem auch Spass machen soll! Sinn oder Unsinn ist hier daher nicht die Frage... ;)

      Ich habe im Moment folgende 4 Occasions-Alternativen ins Auge gefasst, die preislich alle irgendwo ähnlich erschwinglich sind:
      • VW Golf 6 GTI (2.0l TFSI, Frontantrieb, 211 PS)
      • VW Golf 5 R32 (3.2l VR6, Allrad, 250PS)
      • VW Passat R36 (3.6l VR6, Allrad, 300PS)
      • Audi TTS (2.0l R4 TFSI, Allrad, 272PS)
      Mir ist klar, dass der Golf 6 GTI wohl die wirtschftlichste und "sinnvollste" Variante wäre, da neustes Auto, kleinster Verbrauch, im Unterhalt sicher auch nicht teurer als die anderen Alternativen. Dennoch finde ich es irgendwie langweilig. Ebenfalls ist es wohl schwierig, einen kleinen Flitzer wie den TTS mit einem Passat R36 zu vergleichen. Reizen würden mich aber beide.

      Was sind eure Erfahrungen? Was denkt ihr dazu? Wie sieht es zum Beispiel bzgl. Unterhalt, Haltbarkeit, etc. aus? Welche Gedanken sollte man sich hier sonst noch anstellen? Gibt es allenfalls interessante Alternativen?

      Vielen lieben Dank für eure Inputs und Gedanken!
    • Hi

      Also das erste was mir eingefallen ist als ich Deine Frage gelesen habe ... da kann man kaum pro und kontra Argumentieren, das ist einfach völlig Geschmackssache.

      Ich zum Beispiel würde den VR6 bevorzugen. Zum einen liebe ich den Sound vom VR6, der macht einfach süchtig. Daneben gefällt mir die Charakteristik dieses Saugers einfach sehr, je höher die Drehzahl je mehr geht. Man fühlt halt wie er drehen WILL und das macht einfach Laune. Zudem sterben die grossen Saugmotoren einfach aus, der 2.0TFSI befindet sich mittlerweile in jedem Auto und die stehen mir bis oben. Gerade aus dem Grund würde ich die übertrieben grossen Sauger noch geniessen, bevor das nicht mehr geht.
      Im Gegensatz zu den Vorrednern lässt sich der VR6 noch ein wesentlicher Vorteil zuschreiben; Sehr hohes Grunddrehmoment und extrem giftige Gasannahme. Zügig von der Ampel weg oder mit 1200rpm durch die Stadt schleichen. Beides fühlt sich im 2.0TFSI zäh und murskig an. Der VR6 hingegen ist da richtig in seinem Element. Sowohl Verbrauch (abgesehen von Autobahnfahrten mit über 150kmh da haut der 2.0TFSI Sprit weg wie blöd) und Unterhalt ist halt teurer. Ebenfalls unbedingt Steuerkette auslesen, wo dass da der Korrekturwert um keine Krücke zu erhalten.
      Ein Chiptuning bei Zoran mit neuem Nockenwellentiming ist beim VR fast Pflicht um die Steuerkette zu schonen.

      Das muss aber einem einfach gefallen. Sowohl von der Vernunft wie auch wenn man richtige Performance möchte endscheidet man sich für den stärkeren 2.0TFSI, wenn man auf die Turbocharakteristik mit dem Drehmomentpunch steht dann sowieso.

      Daher völlig Geschmackssache für welchen Motor man sich da endscheidet.

      Mfg Tom
      swiss_car_enthusiast

      2306 VIDEO

      Beitrag von Maged1962 ()

      Dieser Beitrag wurde von made00 aus folgendem Grund gelöscht: spam ().