VW Passat 3BG "aufmachen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Passat 3BG "aufmachen"

      Guten Abend,

      habe aktuell offenbar kein sonderliches Glück mit meinem Fuhrpark.

      Frage speziell hier im Schweizer Forum, da ich am besten vor Ort sehr dringend Hilfe gebrauchen könnte, und es ist eine sehr diffizile Frage, da solche Themen im Grunde gewiss nicht ins Netz gehören.

      Habe immer noch den Passat Kombi 3BG V5 4 Motion.
      Dieser wird immer noch "nur" als Zweitwagen für weitere Urlaubsfahrten genutzt, bis die Freundin ihren Fahrausweis hat, und eben zum üben mit ihr.
      Jedenfalls, am Sonntag wollten wir mit dem L fahren gehen, gehen zum Passat, und Batterie platt, Zentralverriegelung hat nicht aufgeschlossen. Ich wusste die war schon schwach da er ja schon relativ lange stand, und die 2 Stunden fahren haben demfall nicht gereicht...

      Jetzt kommt der eigentliche Knackpunkt.. beide Schlösser, Fahrertüre und Kofferraumtüre sind DEFEKT. Ich habe das nie bemerkt, ging ja immer per Knopfdruck auf den Schlüssel.
      Vor mir hat das Auto meine Mutter besessen. Ich gehe davon aus dass irgendwann im Leben des Passats mal versucht wurde ihn aufzuknacken.
      Das Fahrertürschloss hat null Widerstand, und man kann es komplett rausziehen, sind auch ein paar dieser "Nasen" abgeflogen.
      Das Kofferraumtürschloss geht auch überhaupt nicht, es ist als würde was drin stecken.

      Nun brauche ich jemanden der sich damit "auskennt" wie man so ein Auto aufbekommt! Ich muss "nur" die Motorhaube aufbekommen. Das VW Zeichen vorne habe ich abgemacht, man sieht nur Kühler und keine Möglichkeit die Motorhaube alternativ zu öffnen.
      Einen Schlüsseldienst brauche ich denke ich nicht rufen, dass die Schlösser futsch sind sehe ich selbst, und keine Ahnung was die dann machen wollen würden, wenn überhaupt irgendwas.

      Hilfe! Gerne aus Gründen der Privatsphäre des Hilfestellers von mir aus auch nur per PN! Und ich bin nicht bei der Polizei oder sonstigen Ämtern tätig/habe keine Polizistenkollegen, also keine Sorge! Ich MUSS einfach nur dieses Fahrzeug wieder gangbar machen, und dazu muss ich die sch.... Batterie raus holen um sie zu laden! :(
    • kommt den bei dir der Schliesszylinder mit dem Gehäuse raus.. oder nur der Schliesszylinder selber?
      es ist das einfachste was du probieren kannst...

      sonst würde ich mich weiter im Bereich Kühlergrill tätig machen, oder den Pannendienst benachrichtigen... und notfalls die Heckscheibe einschlagen wenn du Glasbruch versichert bist (die werden noch häufig beschädigt beim transportieren von Rasenmähern! )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VOLKSPOWER ()

    • Hallo zusammen,

      ich habe meinen Passat immer noch, zwischenzeitlich sogar den Simmerring und die Kupplung getauscht, jetzt ist er trocken :)

      Nun hat sich ein neues Problem eingeschlichen ... die Beifahrertür öffnet nicht mehr!

      Angefangen hat das Problem mit der Tür hinten links, die ging sporadisch, hat mal geschlossen/geöffnet, mal nicht. Die geht wieder, etwa ein, zwei Tage später hat jedoch die Beifahrertür gesponnen, und öffnet nun gar nicht mehr.

      Habe es 100e mal probiert, von innen (mit dem Schliesser/öffnerknopf an der Fahrertüre) und mit dem Schlüssel, es ist wohl ein mechanisches Problem, man hört ein mir nicht bekanntes Geräusch.

      Da die Beifahrertür kein Schloss hat muss man von innen her ran. Ich habe also soweit es ging die Verkleidung "aufgebogen", und dann sieht man ja nur mehr ein riesen Blech was quasi die ganze Türe abdeckt. Das Blech kann ich mit verschlossener Türe keinesfalls vollständig abbauen, ich müsste es aufbiegen und dann käme man vlt an irgend etwas dran, aber ich weiss nicht wie das da aussieht.


      Wie komme ich da weiter?? Ich bin echt am verzweifeln ehrlich gesagt. Scheisst mich mega an, nach der ganzen Mühe mit dem Simmerring und Co. muss jetzt so eine Lappalie das Auto praktisch zum Dreitürer machen, hat grad frisch MFK bekommen!
      Das Schloss tauschen/reparieren wäre ja das eine ... aber wie ran kommen? Alleine bekomme ich das nicht hin!
    • mit der funkfernbedienung endlos schliessen,öffenen oder öffnen,öffnen,öffnen und gleichzeitig aussen im bereich höhe türschloss/fanghaken mit der faust stark an die tür klopfen... auf einmal öffnet die tür, mit glück funktionierts nach 5 minunten.. oder nach 1 stunde... manchmal hilft vorgängiges aufwärmen mit einem heissluftfön

      dies haben wir leider in den garagen mit VAG kozernfahrzeugen sehr häuffig... wenns bereits so weit ist braucht dies geduld und zeit die man(n) meist nicht zur verfügung hat!

      andernfalls muss man auf anderem weg zum schloss gelangen, um die save sicherung im türschloss manuell zu entriegeln!
      bei geschlossener tür die türverkleidung und den agregateträger/festerheber ausbauen.. um dann das türschloss dementsprechend traktieren zu können oder bei demontierter fensterschachtdichtung mit einem langen dorn..

      viel glück

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VOLKSPOWER ()

    • Volkspower hat schon recht, kann ich so bestätigen.

      Ich habe sehr gute Erfahrungen mit wärmen gemacht. Stell ne Wärmelampe neben die Türe, so eine aus ner Lackiererei zum trocknen des Füllers oder so. Nach 10 Minuten hast du die Türe offen. Zu etwa 90% klappt das reibungslos.

      Ansonsten halt 1000x öffnen und schliessen mit der FB und gleichzeitig am Türgriff ziehen.

      Letzte Variante alles zerstören...