Verrostete Bremsscheiben Q3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verrostete Bremsscheiben Q3

      Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe eine Frage:

      Die Bremsscheiben meines Audi Q3 sind ziemlich verrostet... und was mich besonders irritiert: sie bröckeln aussen ab!
      Die AMAG hat gemeint, dies sei normaler Verschleiss und man müsse die Bremsen auch noch nicht ersetzen, was mich erstaunt.

      Ist dies normal? kein Materialfehler? Der Q3 ist ein 2015 Modell, knapp 5 Jahre alt, 80k km.
      Kann ich so noch fahren?

      Das Foto ist von einer Bremse hinten. Vorne sieht es ähnlich aus.

      Danke!

    • fast jede hinterachsbremse an einem mittleklasse fahrzeug des VAG konzern sieht mit der zeit so aus.. heutzutage leider "stand der technik"... die bremsscheibe aus stahl (wo auch immer der her kommt.... recycling usw.) sind einfach wie vieles andere nicht mehr dass was es einmal war..

      klar kann man damit noch fahren wenn die beläge noch nicht durch sind, aber eigentlich sollte man diese bremsen erneuern! spätestens bei der nächsten MFK wirst du nicht drum herum kommen.. denn es liegt auf der hand dass bei diesem nur noch minimalen tragbild der bremsscheibe, die bremswirkung nicht mehr wie anfangs gedacht sein wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VOLKSPOWER ()

    • Dass die Scheiben ab einer gewissen Zeit aussen rosten, ist normal. Wenn ich mir jedoch die Reibfläche anschaue, tippe ich bei dir auf einen Kurzstreckenfahrer mit gemässigter Fahrweise. Wird der Flugrost, der sich zwangsläufig auf der Reibfläche ansetzt, beim Fahren nicht komplett weggebremst, addiert sich der Rost und es sieht irgend wann so aus wie auf deinem Foto.
      Bei unserem heutigen Verkehrsaufkommen kommt es bei Kurzstrecken zwangsläufig dazu. Schliesslich wurden die Bremsen für deutsche Autobahnen entwickelt und werden in der Schweiz viel zu wenig gebraucht.