Beiträge von ZUM

    Behebt audi das problem noch auf eigene kosten?

    Das muss Du schon beim Audi-Vertreter nachfragen. Da kommen ein paar Faktoren zusammen, dass die die Kosten übernehmen.



    Gruss Markus

    Es gibt verschiedene Verordnungen, die für unsere Fahrzeuge gelten. Je nach Erstzualssung, gilt die eine oder bene die andere:

    Bis Mitte 1995 galt die "Verordnung über Bau und Ausrüstung der Strassenfahrzeuge (BAV)" und nach der war eine Standmessung das, was wir heute als "7-Meter-Standmessung" kennen.

    Erst ab Mitte 1995 galt die "Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge (VTS)", ab der es auch die Nahfeldmessung gibt.


    Unter Strich heisst das, dass bei einem Fahrzeug, bei dem die BAV gilt, immer mit der"7-Meter-Standmessung" gemessen werden muss, ausser ein evtl. Gutachten für eine Abgasanlage enthält eine andere Angabe. Bei Fahrzeugen, für die die VTS gilt muss zwingend darauf geachtet werden, dass die richtige Messmethode angewandt wird.



    Gruss Markus

    Ist in der Schweiz der OPF eine Pflicht?

    Ja! Bei uns gelten die gleichen Euro-Normen wie in der EU! Die werden von uns übernommen.


    Du willst nicht ernsthaft wissen, was eine Manipulation am Kat oder OPF für Strafen bedeutet. Ich weiss nur eins, es wird, wenn man erwischt wird, sehr teuer. Und erwischt werden viele. Ein AMG A45 ist überdies prädestiniert dafür, kontrolliert zu werden.



    Gruss Markus

    Kauf ein fertiges Auto mit Abnahme im Ausland und überführe es in die Schweiz ....

    Wird auch nicht so einfach gehen. Da wird auch nachgesehen, ob das so in der Schweiz prüfbar ist. Bei Umzugsgut sieht es wieder anders aus.



    Gruss Markus

    Vergiss das gleich wieder. Ist unbezahlbar. Ohne Nachweis der Karosseriesteifigkeit für solche Leistungen ist da nichts zu machen und dieser Nachweis wird sehr teuer. Dabei geht min. eine Karosse drauf.



    Gruss Markus

    Bin mittlerweile durch viele Forenbeiträge im Netz, die bald mehr verwirrt haben, als geholfen, darauf gekommen, dass mein S3 Sportback bereits Bi-Xenon hat. Nach dem Studium der Stromlaufpläne weiss ich jetzt, dass die Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht nicht einfach so angestöpselt werden können. Dazu müssen diverse Pin's umgepinnt und 2 Leitungen in den Innenraum gezogen werden. Im Endeffekt ist es so, dass dann auch das Kurvenlicht per VCDS frei geschaltet werden kann. Die Frage ist jetzt, gibt es jemanden, der einen entsprechenden Adapter Kabelsatz anbietet, ohne dass ich die Pins umpinnen muss. Kufatec hat nichts dergleichen.



    Gruss Markus

    Es gibt für Standmessungen 2 verschiedene Messmethoden:

    1. Nahfeld, 0.5m im 45° Winkel zum Auspuff und der Auspuffhöhe

    2. 7-Meter-Messmethode, 7m seitlich zum Fahrzeug auf beiden Seiten gemessen, Mikrofon in 1.2 m Höhe


    Steht im Gutachten irgend eine dB (a)-Zahl? Wenn nicht, wirds schon sehr schwierig für die MFK zu sagen, dass es zu laut ist. Es gibt keine Grenzwerte für die Standmessung. Es gibt nur welche für die sog. Vorbeifahrts-Beschleunigungsmessung. Wenn im Gutachten oder im Typenschein keine Angaben für eine Standmssung drin stehen, ist das Ganze witzlos. Wenn man die Vorschriften und Weisungen kennt, hat man sehr gute Karten im STVA.



    Gruss Markus

    Ich gestern Abend und heute Morgen mich ein wenig in die Problematik eingelesen. Im netz findet man in der Regel ein Puzzleteil hier, ein anderes da und ein letztes dort...

    Die Scheinwerfer mit Kurvenlich sind immer beim 8P immer Bi-Xenon. Ich habe aber nur normale Xenon... Dieser Umbau benötigt ein anders Leuchtweiten-Steuergerät und scheinbar auch einen angepassten Kabelbaum. Da die Scheinwerfer mit Kurvenlicht, die ich hier liegen habe, zum Glück die Leistungsmodule für Kurvenlicht dabei haben, muss ich noch die die Xenon-Steuergeräte umschrauben und die genanten Änderungen durchführen. Dann das Ganze noch frei schalten und es sollte funktionieren. Wegend em Kabelbaum werde ich mich morgen mit Kufatec in Verbindung setzen, um raus zu finden, welchen Kabelbaum-Adapter ich von ihnen für das Vorhaben brauche.

    Das Stg 09 hat die Nummer 8P0 907 279 N und sollte das eigentlich können- zumindest nach den Informationen, die ich bis jetzt gefunden habe.



    Gruss Markus

    Für den 1.8l 16V-Motor aus dem Scirocco II gibt es eine Freigabe von der AMAG und diese im Golf I fahren zu dürfen. Allerdings muss da auch die Bremsanlage aus dem Scirocco übernommen werden.

    Ansonsten heisst es 20% Mehrleistung mit Abgas- und Lärmmessung bei einem vom ASTRA anerkannten Prüfinstitut.



    Gruss Markus

    und eine Frechheit, dass Audi die Funktion ohne Alternative einfach sperrt, für mich einfach nicht nachvollziehbar.

    Die haben das nicht gesperrt! Der Besteller vom Neuwagen hat es versäumt bei dieser Funktion ein Häckchen zu machen und dafür die entsprechenden Monetan an Audi zu überweisen.



    Gruss Markus