Auf Tuchfühlung mit einem 1957er Willys CJ3B ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf Tuchfühlung mit einem 1957er Willys CJ3B ...

      Hallo ,


      Heute wurde mir die Ehre zuteil , mich mal hinters Steuer eines Willys CJ3B zu klemmen :)


      Na dann starten wir mal den Versuch eines kleines Berichts und da fangen wir mal mit einem ersten äusseren Eindruck an :)

      Auf den ersten Blick recht zierlich und auch formal rein der Funktion geschuldet , steht das gute Stück vor Uns . Auf seinen relativ
      schmalen Rädern und der hochbeinigen Optik zum Trotz wirkt der Willys im Vergleich zu den heutigen Jeeps alles andere als martialisch , geschweige denn auffällig :)



      Innen für einen jungen Kerl wie Mich unerwartet spartanisch , da ist nun wirklich nur das Allernötigste da , was in der heutigen Zeit sowieso richtig erfrischend ist :)


      Nun zum Fahrgefühl :
      Das Einsteigen bereitet etwas Mühe aber sitzt man erstmal drin , ists nicht wirklich unbequem aber das relativ steil stehende Lenkrad überwältigt erstmal durch seine schiere Grösse und engt das Bauchgefühl doch schon extrem ein und die Sitze sind etwas bessere Gartenstühle :) ansonsten hat man das Gefühl dass man mit dem Kopf am Verdeck anstösst .
      Hat man den Motor mittels Choke erstmal in Gang gebracht , läuft er anfangs recht rauh , was sich dann aber bei Betriebswärme etwas legt . Kupplung ist ungewohnt schwergängig und an die Bremse musste ich mich definitiv erst gewöhnen , dafür schaltet sich das Getriebe erstaunlich präzise , auch wenn man da erstmal etwas Übung braucht , so macht es mit der Zeit doch Spass und der Willys entpuppt sich als kleines Spassgerät , weil man alles an Fahrgeräuschen hautnah mitkriegt :) und hier zeigt sich auch warum das Lenkrad so gross ist , denn man muss schon etwas mehr kurbeln und der Geradeauslauf kommt mir nicht wirklich als stabil vor :)


      Fazit :
      Es hat wirklich Spass gemacht und es war auch ein richtig schönes Erlebnis sowas mal hautnah erleben zu dürfen :)



      Gruss Mirco