6. offizielle Mofatour Chur - Ascona 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6. offizielle Mofatour Chur - Ascona 2019

      Hallo ,


      Gestern war es nach langem Warten endlich soweit , die 6. Mofatour Chur – Ascona fand statt und so machten sich mein Bruder und Ich frühmorgens auf den Weg nach Chur .


      Erster Sammelpunkt war Zizers :

      Von da aus gings in einer Gruppe nach Chur und von überall her kamen die Mofas angefahren , fast wie eine Sternfahrt sahs aus . Bei relativ gutem Wetter fanden wir uns auf dem Postautodeck der Stadt Chur ein :







      Wohin das Auge sah , überall standen Mofas rum und in allen möglichen Varianten und Zuständen , alt und neu und Fahrermässig gabs auch alle Altersklassen . Um 7.00h machten sich die Mofas dann auf den Weg in Richtung Splügen , vom Start hab ich leider keine Bilder gemacht und von unterwegs auch nur relativ wenige :(
      Bild 1 unterwegs in der Viamala , Bild 2 unterwegs auf dem San Bernardino und Bild 3 Passhöhe

      Leider verschlechterte sich das Wetter ab hier zusehends und kurz vor San Bernardino Villaggio fing der Regen an und später goss es dann aus Eimern und so wurden die letzten Kilometer einfach nur noch runtergerissen und es gibt hier auch keine Bilder . Nach der letzten Etappe von 90 km sammelten sich alle in Minusio :




      Nach und nach trudelten alle Teilnehmer hier ein und so gings dann im Konvoi mit Polizeieskorte zur Seepromenade in Ascona :




      Danach gabs den Apero , eine kleine Medaillie als Annerkennung und so sind mein Bruder und Ich dann schliesslich nach Locarno zum Camping Delta gefahren und haben uns dort noch 2 Bierchen genehmigt . Heute Morgen wurden die Mofas verladen und es ging heimwärts .

      Natürlich haben wir die beiden mitgebrachten Ersatzmofas nicht gebraucht aber das spielt keine Rolle .


      Mein Fazit :
      Es hat unheimlich viel Spass gemacht aber gegen Ende der Tour war man dann doch froh , dass das Ziel näher rückte , vor allem weils auch noch geregnet hat .


      Gruss Mirco